SDG Session als "Projekt Nachhaltigkeit 2019" ausgezeichnet

Am 30. Oktober wurden wir ausgezeichnet!
Das Projekt „SDG Session“ der Global Marshall Plan Foundation ist eines der 10 Gewinner-Projekte in der Region RENN.NORD.

Aus mehr als 500 Projekten hat die Expertenjury die SDG Sessions mit dem Qualitätssiegel für Projekt Nachhaltigkeit ausgezeichnet! Damit werden Projekte und Initiativen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen, geehrt. Die Gewinner-Projekte erhalten eine Förderung und Zugang zum bundesweiten RENN-Netzwerk. Hinter der Auszeichnung stehen die Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) in Kooperation mit demRat für Nachhaltige Entwicklung(RNE).


SDG Sessions – Warum eigentlich immer ich?! (Hamburg)

Die SDG Sessions (Sustainable Development Goals) beschreiben ein Workshopformat, das fundiertes Wissen über die globalen Herausforderungen, Potentiale und Grenzen der entwicklungspolitisch diskutierten Konzepte liefert. Die SDG sollen bekannt gemacht und junge Menschen in diese Debatten eingebunden werden. Es wurden bereits über 100 Menschen durch die SDG Sessions erreicht und 20 Leute zu SDG Scouts ausgebildet. Das Projekt möchte wachsendes globales Bewusstsein und gemeinsame Lernprozesse fördern.


Die thematische Bandbreite spiegelt sich auch in der Entscheidung der Jury, bestehend aus den vier RENN-Konsortialführern, RENN-Leitstellesowie externen Experten, wider. Die überwiegende Anzahl der eingereichten Projekte stammt aus Deutschland, fünf Projekte kommen aus Österreich, Finnland und der Schweiz.

Die Preisträgerinnen und Preisträgerprofitierenvon der Arbeit der RENN, indem sie neue Kontakte knüpfen, Impulse bekommen und ihre Ideen über die zahlreichen Partnerinitiativen verbreiten. Die 40 Gewinnerprojekte erhalten zudem jeweils 1.000 EUR Förderung, um ihre Arbeit weiter voranzutreiben.

Die Liste der Gewinner finden Sie auf der Projektseite.

Mehr zu den SDG Sessions erfahren Sie hier!