Freundeberg stellt sich vor!

Die Lokalgruppe Freudenberg ist seit 2012 regelmäßig aktiv. Wir haben die Mitglieder der Gruppe gebeten, sich in einem Kurzprofil selbst vorzustellen.

Lokalgruppe Freundenberg

Profil:
Seit 2012 sind wir in Freudenberg aktiv. Mit regelmäßigen Veranstaltungen schaffen wir Raum für Diskussionen rund um den Themenkomplex „gerechte Globalisierung“. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit für ein persönliches Engagement für die Ziele der Global Marshall Plan Initiative. Der Zuwachs an Mitgliedern, vor allem auch an jungen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, lässt uns darauf setzen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Siehe „Aktionen der Gruppe“!

Motto:
Kleine Schritte im lokalen Bereich als Baustein hin zu einer weltumspannenden Transformation von Wirtschaft und Gesellschaften mit ökologischem und sozialem Leitbild.

Zielsetzung:
Die Global Marshall Plan Initiative kann durch einen höheren Bekanntheitsgrad in einer breiten Öffentlichkeit Einfluss auf die Politik ausüben, damit diese die Forderungen der Jugend ernst nimmt und wirksame Veränderungen einleitet für eine lebenswerte Zukunft.

Zielgruppe:
Menschen, die für sachliche Argumente offen sind.

Herzensangelegenheiten::
Eine lebenswerte Zukunft für unsere Kinder, Enkelkinder und deren Nachfahren.

Spezialprojekt:
Wir unterstützen die Partnerschaft Baden-Württembergs mit Burundi, indem wir den Vertrieb des „Café du Burundi“ in der Fairtrade Stadt Freudenberg aktiv fördern. Ebenso sorgen wir dafür, dass die „Gute Schokolade“ von Plant for the Planet in Freudenberg gekauft werden kann. Wir arbeiten daran, den Kreis der Unterstützer der Fairtrade-Kampagne in Vereinen und Unternehmen zu erweitern.


Über die aktuellen Termine und die vergangenen Aktionen der Gruppe, können Sie sich hier informieren. 

Wenn sie mit der Gruppe in Kontakt treten wollen, melden Sie sich kurz per [email protected]