So nicht! Europa-Amerika Handelsabkommen TTIP und CETA stoppen!

Foto: Greenpeace AustriaDas geplante EU-USA Freihandelsabkommen TTIP und das schon fast fertig verhandelte EU-Kanada Abkommen CETA stellen eine Gefahr für die Demokratien dar. Sie untergraben die Souveränität der Staaten bei Entscheidungen zu Finanz- und Wirtschaftspolitik, Umweltschutz, Verbraucherschutz, Sozialstandards, Daseinsvorsorge bis hin zur Kultur.

 


Kurzinfo TTIP, CETA, TISA


Vattenfall verklagt Deutschland auf 3,7 Milliarden wegen der Energiewende, gegen Kanada wird von Lone Pine Ressources wegen eines demokratisch gewollten Frackingstops in Quebec vorgegangen und Philip Morris beklagt Australien wegen abschreckender Zigarettenpackungen.


Durch die geplanten Klagerechte von Unternehmen gegen souveräne Staaten mit Hilfe intransparenter Schiedgerichte sind demokratische Schutzbestimmungen auf allen Ebenen in Gefahr. Die Verhandlungen zu den Abkommen finden nahezu geheim statt - nur Lobbyisten von Großunternehmen haben direkten Zugriff. Gleichzeitig werden unsere gewählten Volksvertreter kaum informiert, ebenso wenig wie die Bevölkerung!  Das können wir nicht zulassen!


Unterschreiben gegen TTIP und CETA und Co!

Unterschreiben Sie zusammen mit bereits über 2.750.000  BürgerInnen in ganz Europa die gemeinsame Aktion von mehr als 300 Organisationen in ganz Europa! Die EU-Kommission hat unsere Bürgerinitiative gegen die neoliberalen Handelspakte TTIP‬ und CETA‬ abgelehnt. Doch wir können auch ohne sie unsere Meinung sagen!

Seit Oktober 2014 sammeln wir Unterschriften. Das Ziel von 1.000.000 Bürgerunterschriften - in mindestens sieben EU Ländern innerhalb eines Jahres - haben wir schon nach 6 Wochen erreicht, nun heisst es weiteren Druck aufbauen und in allen EU-Ländern Bewußtsein schaffen!

Mehr Infos zur EBI finden Sie hier


Präsentation nutzen!

Ob für Freunde, Bekannte, Kollegen, das Uni-Seminar, Info-Veranstaltungen oder zum posten und versenden an Freunde: Unsere Präsentation fasst die Infos zu TTIP zusammen. Wenn Sie nicht selbst präsentieren möchten können Sie auch einen Referenten aus dem Bündnis zu Ihrer Veranstaltung einladen!


Verbreiten Sie Informationen!

Auf unserer Seite tragen wir die aktuellsten Medienberichte zusammen. Ob Gespräche mit Freunden, Mails, soziale Netzwerke, Mailverteiler, Infostände, Veranstaltungen, Vorträge, PR: Die Pläne über das Abkommen sind noch weitgehend unbekannt, ändern Sie dies!


Schicken Sie eine Mail an die EU Abgeordneten Ihres Landes!

Das EU-Parlament kann mit entscheiden.Viele Politiker wissen bisher zu wenig über die Auswirkungen des Freihandels. Ändern Sie dies!


Wir freuen uns wenn auch Sie

  • uns von Ihrem Erlebnis berichten: Ein Erfahrungsbericht macht auch anderen Mut sich zu engagieren. Schreiben Sie Ihre TTIP-Geschichte an info@globalmarshallplan.org
  • kreativ werden: Nehmen Sie ihren Vortrag auf und stellen ihn online, schreiben Sie einen Song, drehen Sie einen Clip. Jede Aktivität hilft!
  • sich mit uns weiter "gegen Ignoranz" einsetzen: Machen Sie mit oder bewerben Sie die Aktion "5 Euro gegen Ignoranz". So fördern Sie unsere Arbeit und wir können weiterhin gegen TTIP, CETA, TiSA und Co aufklären und informieren.

Positionspapier "TTIP unfairhandelbar": deutsche Nichtregierungsorganisationen gegen TTIP


Spenden Sie für den Fortgang der Kampagne gegen TTIP und CETA!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie nichts!

Vor Ort aktiv werden? Finden Sie eine Lokalgruppe in Ihrer Nähe!

 


Bild: Greenpeace Austria