Das Ökosoziale Studierendenforum Österreich feiert Geburtstag. Ehemalige und aktuelle Mitglieder, langjährige Partner und Unterstützer und sogar der (drei Monate alte) Nachwuchs; alle kamen am 22. März nach Wien, um den Geburtstag des Ökosozialen Studierendenforums zu feiern.

Nach drei kurzen Impulsen von Josef Riegler, Andreas Huber und Bernadette Laister, berichteten die früheren Vorstandsmitglieder von ihrer Zeit, Herausforderungen und lustigen Erlebnissen. Dabei wurde vor allem eines deutlich: Engagement für eine Welt in Balance prägt! Alle betonten, wie sehr die gemeinsame Zeit beim ÖSSFO ihre Persönlichkeit und ihren weiteren Weg geprägt hätte. „Ohne das ÖSSFO wäre ich nicht die Person, die ich heute bin“ fiel mehrmals.

Josef Riegler dankte den Studierenden für ihr wichtiges Engagement und betonte, dass das Konzept der Ökosozialen Marktwirtschaft in Form der Green and Inclusive Economy weltweit mittlerweile Beachtung fände.

Der aktuelle Vorstand des ÖSSFO

Der ehemalige Vorstand des ÖSSFO

Das ÖSSFO ist seit seiner Gründung sehr engagierter Unterstützer der Global Marshall Plan Initiative. So nahmen nicht nur sehr viele Mitglieder an der Global Marshall Plan Academy teil, sondern organisierten den Block in Wien. Diese inspirierende Zeit – die Vernetzung mit Menschen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland – wurde als sehr bereichernd beschrieben.

Die Global Marshall Plan Initiative böte hier definitiv einen Mehrwert. Andreas Huber, der seitens der Initiative vor Ort war, gratulierte dem ÖSSFO und seinen Akteuren zum Jubiläum und lud herzlich zur Vernetzung im Rahmen des Jahrestreffens im Herbst (voraussichtlich Mitte Oktober 2018) ein.

Unterstützen Sie unsere vernetzende Arbeit, wie das bspw. das Jahrestreffen, und spenden Sie auf unser Konto

IBAN DE90 7002 0500 0000 2120 00
BIC/SWIFT BFSWDE33MUE