12.03.2014 - 15:56

San Francisco verbietet den Verkauf von Plastikflaschen

Nach dem Plastiktütenverbot 2007 will San Francisco jetzt auch ein Verbot für den Verkauf von PET-Einweg-Flaschen verhängen. Als erste Stadt weltweit!

San Francisco hat vor kurzem ein Verbot für den Verkauf von PET-Einweg-Flaschen an öffentlichen Plätzen und Veranstaltungen eingeführt, als erste Stadt weltweit. Die Stadt hatte sich schon einmal auf diese Art für die Umwelt eingesetzt. 2007 stimmte der Stadtrat der kalifornischen Metropole für ein Verbot von Plastiktüten in großen Lebensmittelläden und Drogeriemärkten.

Nun sollen alle Plastikflaschen mit einem Gesamtvolumen von 0,6 Liter oder weniger bis 2020 aus dem Verkauf verschwinden. Spezielle Sportveranstaltungen sind vom Verbot befreit und auch im Falle von Wassermangel – ein übliches Problem in Kalifornien– ist der Verkauf gestattet.

Die U.S.A. konsumieren die meisten PET-Einweg-Flaschen weltweit. Amerikaner kaufen insgesamt 29 Milliarden Flaschen im Jahr, nur 13 Prozent davon werden recycelt. 

 

Bilderquelle: mayurdicosta auf Flickr

Quellen:

http://www.ryot.org/san-francisco-just-became-the-first-major-u-s-city-to-ban-the-sale-of-plastic-water-bottles/594741#wbMSko2fJ6y1ddAs.99

http://www.gizmodo.de/2014/03/07/usa-san-francisco-laesst-plastikflaschen-bis-2020-verschwinden.html

Weitere Artikel zum Thema „Abfallproduktion“ von der Global Marshall Plan Foundation:

http://www.globalmarshallplan.org/news/t-ten-um-t-ten-um-t-ten

http://www.globalmarshallplan.org/abfallmengen-werden-noch-jahrzehnte-weiter-wachsen

 


Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie nichts!

Verfolgen Sie unsere Arbeit auf Facebook!

Vor Ort aktiv werden? Finden Sie eine Lokalgruppe in Ihrer Nähe!