08.01.2013 - 16:00

Why Poverty?

“Why Poverty?”, ein Projekt der dänischen non-profit-Organisation Steps, nutzt Dokumentarfilme und Neue Medien, um Millionen von Menschen für den Austausch zum Thema Armut zusammenzubringen. Auf deren Website haben Sie die Möglichkeit sich an Diskussionen zu beteiligen, beeindruckende Filme anzuschauen und Fragen dazu zu stellen.
Für das Projekt „Why Poverty?“ beauftragte Steps renommierte Filmemacher sowie weitere Nachwuchstalente mit dem Dreh von acht Dokumentarfilmen und über 30 Kurzfilmen zum Thema Armut. Die Filme wurden im vergangenen November und Dezember bereits rund um die Welt gezeigt . Parallel wurden Veranstaltungen organisiert, mit denen nationale Diskussionen und Online-Konversationen angeregt wurden.

Inzwischen sind die Dokumentar- und Kurzfilme online verfügbar. Das Ziel von Steps ist, dass Geschichten erzählt werden um Menschen zum Denken anzuregen, ihnen die Möglichkeit zu geben Teil der Lösung zu werden. Außerdem soll der Austausch mit Entscheidungsträgern und einflussreichen Persönlichkeiten weltweit angeregt werden um Lösungen für das globale Problem zu finden.

Die englischsprachigen Filme sind hier auf der Projekt-Website zu finden. Die Themen reichen von der Definition von Armut über Lebenswirklichkeiten weltweit (auch Deutschland) bis hin zu verschiedenen Bedeutungen von Bildung. Außerdem können die Besucher der Website hier herausfinden inwiefern die Herkunft das Leben eines Menschen beeinflussen kann.

Sie können die Filme frei nutzen, weiter verbreiten oder auch Filmvorführungen organisieren – alles kein Problem solange die Absichten nicht kommerziell sind. Lesen Sie hier mehr zu den Nutzungs-Richtlinien.

(Quelle: www.whypoverty.net)