System Change Revisited: Änderungen notwendig!

Dr. Zeki Ergas stammt aus einer türkisch-jüdischen Familie und lebt in der Schweiz. Als Schriftsteller, Friedensaktivist und Generalsekretär des internationalen PEN-Klubs in der Romanischen Schweiz, ist er unter anderem führendes Mitglied des Komitees der „Schreiber für den Frieden“. Mit seinem Beitrag "Global System Change Revisited" argumentiert der Denker für einen Systemwandel. Reformen allein reichen seiner Meinung nach nicht mehr aus. In seinem Aufsatz listet er 5 große notwendige Veränderungen auf.

"1. Limiting wealth and income to do away with the plutocrats; establishing a minimum of income for the poor;

2. Making the financial economy serve the needs of the real economy; extirpating the virus of speculation;

3. Adding the heart, or love, to reason, or the mind, as an essential value of civilization;

4. Enlarging the sphere of the commons and utility; narrowing that of the market and profit;

and, 5. Introducing happiness as a cardinal value into the system."

Hier können Sie sich den gesamten Beitrag von Dr. Zeki Ergas als PDF herunterladen (Englisch).

*** Die Initiative lebt vor allem von der Begeisterung ihrer Unterstützer sowie deren Bereitschaft, eigene Kernkompetenzen einzubringen. Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen wirken im Rahmen ihrer Möglichkeiten für die Umsetzung der gemeinsamen Forderungen. Über den Newsletter unserer Initiative, welcher monatlich von mehr als 10.000 Interessierten empfangen wird, werden Aktivitäten, Projekte und inhaltliche Beiträge aus unserem Netzwerk kommuniziert. Er dient somit als Sprachrohr der Initiative. ***