14.11.2013 - 15:30

Sieben Fragen zu Climate Engineering

Die Idee des gewollten technischen Eingriffs in Klimasysteme birgt neben der reellen Machbarkeit noch viele weitere ungeklärte Probleme. Ein Absolvent der Global Marshall Plan Academy stellt gemeinsam mit Klimaforscher Latif kritische Fragen des tt30 und der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME.

Seit einigen Jahren wird zur Bekämpfung von Klimaproblemen gelegentlich das Thema Climate Engineering diskutiert. Auch der fünfte Sachstandsbericht des IPCC greift es auf. Die Mitglieder des Think Tank 30 (tt30) sehen dies kritisch und haben eine Auswahl bislang offener Fragen zusammengestellt. Ihre Beantwortung ist aus der Sicht des tt30 notwendig, um die gesamtgesellschaftlichen Auswirkungen von Climate Engineering umfassend zu berücksichtigen. Nur wenn die Wirkungen von ClimateEngineering bekannt sind, wird es möglich sein, dazu nachhaltige Entscheidungen zu treffen. Insbesondere folgende Generationen werden die unabsehbaren Folgen dieser Entscheidungen als gegeben hinnehmen müssen. 

Beim Lesen der sieben Fragen wird schnell deutlich, dass es hier nicht nur um naturwissenschaftliche Aspekte geht, sondern vielmehr Fragen der Generationengerechtigkeit, globaler Entscheidungsstrukturen und auch religiöse Fragen, wie der Rolle des Menschen auf unserer Erde, eine wichtige Rolle spielen. "Gleichzeitig dürfen wir nicht den Eindruck erwecken, die Klimakrise ließe sich technisch lösen" Dies würde falsche Hoffnungen wecken und möglicherweise wirksamen Klimaschutz heute behindern", so Thomas Bruhn, Absolvent der Global Marshall Plan Academy und Mitglied im tt30.

Die Fragen entstanden entstanden in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME (DGCoR). Thomas Bruhn stellte die 7 Fragen gemeinsam mit Klimaforscher Mojib Latif, Mitglied der DGCoR, im Rahmen der Jahreskonferenz der CLUB OF ROME Schulen vor. Außerdem hielt Thomas Bruhn einen Workshop mit den an der Konferenz teilnehmenden Schülern ab. Thema war die Auswirkungen des eigenen Lebensstil auf den CO2 Austoß und Möglichkeiten diesen zu reduzieren. Thomas Bruhn besucht sehr oft Schulklassen oder bildet Lehrer aus.

Hier die 7 Fragen als pdf zum download. Wir vermitteln Ihnen gerne einen Referenten zu diesem Thema für Ihre Veranstaltung oder einen Hochschultag.