„Naturwunder 2012“

Zum vierten Mal veranstaltet die Heinz Sielmann Stiftung ihre jährliche Umfrage zur Wahl des schönsten Naturwunders Deutschlands. In diesem Jahr steht der Wettbewerb unter dem Motto: „Geotope – Fenster zur Erdgeschichte“.

Bis zum 12. September können Naturinteressierte für eines von 30 verschiedenen Geotopen ihre Stimme abgeben. Unter den Naturwundern finden sich unterirdische Höhlen, Vulkanlandschaften, wie den Basaltkegel „Parkstein“ in der Oberpfalz, Dinosaurierfährten und imposante Gesteinsformationen wie den Harznordrand mit der Teufelsmauer. Sie befinden sich überwiegend in den Nationalparks, Biosphärenreservaten und Naturparks im gesamten Bundesgebiet. Die reizvollen Ausflugsziele geben wertvolle Hinweise auf vorzeitliches Leben und das Wirken geologischer Kräfte.

Mit der Naturwunder-Wahl möchten die Veranstalter des   Wettbewerbs auch auf weniger bekannte Gebiete in den deutschen Urlaubsregionen, aber auch vor der eigenen Haustür aufmerksam machen, die es zu entdecken lohnt.

Unter allen Teilnehmern werden u.a. 60 Ölschiefer-Ammoniten sowie als Hautgewinn ein Wochenende für zwei Personen in einer geologisch interessanten Region Deutschlands verlost – Mitmachen lohnt sich also!

Ihre Stimme für das Naturwunder 2012 können Sie hier abgeben.

(Quellen: sielmann-stiftung.de, umweltdialog.de)