Messages to Mankind macht große Fortschritte

Vor einiger Zeit berichteten wir an dieser Stelle von der Initiative „Messages to Mankind“, die von Lennart Benz, einem Mitglied der Lokalgruppe Bielefeld, und seinem Cousin David Kretz, gegründet wurde. Heute hat das Projekt der beiden Jugendlichen große Erfolge zu verbuchen:

Mittlerweile wird das Projekt, das nach der „Quintessenz im Erfahrungsschatz der bedeutendsten Persönlichkeit der heutigen Zeit“ fragt, von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Prof. Dr. Mojib Latif und Prof. Dr. Dr. Frank Josef Radermacher genauso unterstützt wie von Rüdiger Nehberg, Christian Wulff oder Prof. Dr. Hans-Werner Sinn.

Die Initiative - die, indem sie handschriftliche Aussagen prominenter Persönlichkeiten sammelt und so der jungen Generation Denkanstöße geben möchte - hat sich die Aufgabe gestellt, ein möglichst buntes Mosaik der Inspiration zu schaffen, indem Persönlichkeiten aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens gebeten werden das, was sie bewegt haben, aber auch das, was sie bewegt hat aufzuschreiben.

Und die Liste der Unterstützer wird stetig länger: Prof. Dr. Teju Cole vom Bard College aus den USA hat seine Unterstützung angekündigt, Prof Dr. Anies Baswedan aus Indonesien tat es ihm gleich. Doch auch der ehemalige Generaldirektor der Nestlé AG, Dr. Helmut O. Maucher, und der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank Walter Steinmeier kündigten ihre Botschaften an.

Die beiden ambitionierten Jugendlichen, die mittlerweile in Friedrichshafen am Bodensee und in Berlin studieren, suchen stets neue Kontakte zu den herausragenden Persönlichkeiten der heutigen Zeit.

Wenn Sie die beiden dabei unterstützen möchten wenden Sie sich gerne an messages-to-mankind@globalmarshallplan.org

(Quelle: Lennart Benz; Bilder: messages-to-mankind.net)