09.11.2012 - 16:00

Impulstage in Dresden und Tuttlingen

Zwei Impulstage zum Thema Global Marshall Plan luden im Herbstmonat Oktober zum Mitmachen und Aktiv-Werden ein. Neue Interessenten wurden inspiriert und begeistert, bereits Aktive in ihrem Engagement bestätigt und inhaltlich gefestigt. Das 1-Tages-Workshop-Format ist ein abgewandeltes Format der Global Marshall Plan Academy, das von nun an vermehrt zum Einsatz kommen soll – insbesondere durch die Absolventen der Global Marshall Plan Academy.

Der erste Impulstag fand am 13. Oktober im Jugendkulturzentrum Tuttlingen, Schwarzwald Baar, statt. Die interessierten Teilnehmer reisten aus Heidelberg/Mannheim, vom Bodensee, aus Tuttlingen selbst und dem Umkreis an. Wieder einmal kam eine heterogene Gruppe zusammen, die sich mit ihren unterschiedlichen Standpunkten und Erfahrungen gegenseitig bereicherte. Andreas Huber und Gisela Wohlfahrt, beide aus dem Koordinationsbüro Hamburg, leiteten die Teilnehmer durch das abwechslungsreiche Programm, bestehend aus einem Planspiel, inhaltlichen Beiträgen und dem Herausfinden persönlicher Handlungsmöglichkeiten innerhalb der Initiative und dem Netzwerk. Motiviert und inspiriert durch das gemeinsame Brainstormen und entwickeln von Ideen strömten die Teilnehmer am Abend wieder zurück nach Hause um dort weitere Menschen für das Anliegen der Initiative zu begeistern.

Beim zweiten Impulstag, der am 27./28. Oktober im Rahmen der dritten Dresdner Hochschultage Ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit stattfand, wurden zwei Academy-Absolventen des Jahrgangs 2012 zum ersten Mal als Workshop-Referenten aktiv. Sabine und Thomas übernahmen das ausgearbeitete Workshop-Konzept des Koordinationsbüros, ergänzten hier und da mit eigenen Ideen und bereicherten Ihre Teilnehmer mit begeisterten Ausführungen aus eigener Erfahrung. Vom Ressourcenplanspiel nachhaltig beeindruckt, lauschten die Studierenden den Ausführungen der beiden Alumni. Während und nach dem inhaltlichen Impuls zur Geschichte und Inhalten der Initiative wurde angeregt diskutiert und erörtert. Am Folgetag erarbeiten die Teilnehmer an ihrer Ergebnispräsentation und entwickelten Ideen die sie selbst umsetzen könnten. Besonders erfreulich ist, dass aus dem Workshop ein engagiertes Filmteam entstand, welches sich mit dem Drehen eines Global Marshall Plan Clips beschäftigen wird. Wir sind schon gespannt!

*** Möchten auch Sie ein Multiplikator des Global Marshall Plan werden, herausfinden wie Sie aktiv zu einer gerechteren Globalisierung beitragen könnten? Dann bewerben Sie sich zur Teilnahme an der Global Marshall Plan Acdemy! Noch bis zum 20.11.2012 haben Sie Gelegenheit dazu. Mehr Infos dazu finden Sie hier.***