28.03.2018 - 15:45

Global Marshall Plan beim SDG Festival in Bonn

1 Welt, 3 Tage, 17 Ziele.

Vom 21.-23. März waren Louis und ich, Lukas (FÖJler bei der Global Marshall Plan Foundation), auf dem SDG Festival der UN in Bonn, einer Veranstaltung rund um die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung.

Es waren Vertreter von Organisationen und Regierungen aus der ganzen Welt dabei, die sich bereits für die SDG einsetzen oder es in der Zukunft tun wollen. Jeden Tag gab es über 15 verschiedene Sessions - kurze Präsentationen, Gesprächsrunden oder Diskussionen zu verschiedensten Themen - wie Eventplanung, VirtualReality oder Journalismus. Eine Gesprächsrunde drehte sich um "Leaving no one behind" - wie man jeden mitziehen und die Welt für alle in Balance bringen kann.
Neben dem Global Marshall Plan, haben wir auch die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet vertreten und waren sogar in einer eigenen Gesprächsrunde im Plenarsaal mit Yugratna, auch Botschafterin von Plant-for-the-Planet, in der wir unsere Organisation und die Sicht der jungen Generation dargestellt haben. Warum es bei den SDG vor allem um die Zukunft geht, um die Zukunft der aktuellen Generation!


Quelle: GlobalFestivalofAction

Dazu durften wir sogar unsere eigene Interviews im SDG Studio führen, wo Louis die UN Klimasekretärin Patricia Espinosa, die auch beim Start der TrillionTree Campaign von Plant-for-the-Planet dabei war, zu unserer heutigen Generation befragte.

Außerdem waren wir auch als UN Story Scouts unterwegs und haben die Stimmung, Eindrücke und Bilder vom gesamten Festival für die SocialMedia Kanäle des Festivals zusammengetragen, damit jeder auf der ganzen Welt an diesem Spektakel teilnehmen konnte. Dies gelang dem ganzen Team so gut, dass es #SDGglobalFest sogar in die deutschen Twitter-Trends geschafft hat.
Und was darf bei so einem Event nicht fehlen? Natürlich die Gute Schokolade! Und so waren alle Teilnehmer begeistert und fast schon stürmisch, als wir die Schokolade vor der Abschlussversammlung verteilt haben und bei vielen sicherlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

Jetzt gilt es die Motivation und Tatkraft aufrecht zu erhalten, um für die 17 Ziele zu kämpfen! Jeder mit seinem eigenem Bestreben, so wie wir: Bäume pflanzen! oder Globale Ungerechtigkeit ausgleichen! Und dann gibt es nächstes Jahr hoffentlich noch mehr großartige Geschichten und Innovationen auf dem SDG Festival!

Noch mehr Eindrücke, Interviews und die Sessions finden sich auf: globalfestivalofaction.org