05.09.2012 - 11:00

Erster Engagementbericht der Bundesregierung veröffentlicht

Am 22.August 2012 wurde der erste Engagementbericht "Für eine Kultur der Mitverantwortung" in Berlin präsentiert und dem deutschen Bundestag vorgelegt.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) berief, einem Beschluss des Deutschen Bundestags im Jahr 2010 folgend, eine Kommission, die nun erstmalig den Engagementbericht erarbeitete.

Der Schwerpunkt der Nachforschungen war dabei das „Bürgerliche Engagement von Unternehmen“. Die neun Mitglieder der Kommission, darunter Vertreter aus Universitäten, Verbänden und Unternehmen, wurden beauftragt, zu diesem Thema eine Bestandsaufnahme in Deutschland darzulegen. Der Vorsitzende der Sachverständigenkommission, Prof. Dr. Michael Hüther, erklärte im Vorwege: "Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat deutlich gemacht, wie wichtig Vertrauen für eine funktionierende Wirtschaft it. Und Unternehmen können einen wichtigen Beitrag für die Erstellung dieses Vertrauens- und Sozialkapitals leisten". Hier finden Sie weitere Statements der Kommissionsmitglieder.

Am 22. August wurde nun der Engagementbericht von der Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder und Prof. Dr. Michael Hüther vorgestellt.
Zu den zentralen Aussagen des Berichts zählt, dass bürgerliches Engagement in Deutschland mit einer Quote von 36% insgesamt eine hohe Stabilität hat. Zudem kam die Kommission zu dem Ergebnis, dass sich fast zwei Drittel aller deutschen Unternehmen bürgerschaftlich engagieren. Das Volumen des Unternehmensengagements entspricht dabei einem finanziellen Gegenwert von jährlich mindestens 11 Milliarden Euro, wobei Geldspenden mit insgesamt 8,5 Milliarden Euro bevorzugt werden. Zu den Ergebnissen des Berichts zählt auch, dass sich der Wirkungskreis des Engagements auf den lokalen und regionalen Bereich konzentriert.
Ungeklärt bleibt, aus welchen konkreten Einzelbeträgen sich die bereits erwähnten 8,5 Milliarden Euro Geldspenden zusammensetzten. Auf Nachfrage der Aktiven Bürgerschaft beim BMFSF kam keine Antwort (hier mehr dazu).

Die zentralen Ergebnisse des Engagementberichts finden Sie hier zusammengefasst.

(Quellen: bmfsfj.de, aktive-buergerschaft.de, Bilder: bmfsfj.de)