22.08.2012 - 15:45

Earth Overshoot Day 2012 früher als je zuvor!

Am 22.August 2012 war der Earth Overshoot Day. Früher als je zuvor! Ab sofort machen wir Schulden bei der Natur, denn unser Budget für das gesamte Jahr 2012 ist bereits aufgebraucht.

Jedes Jahr wird der Earth Overshoot Day vom Global Footprint Network, einer Non-Profit Organisation, berechnet.
Das Berechnungsprinzip ähnelt dabei einem Kontoauszug, auf dem die Einnahmen den Ausgaben gegenübergestellt werden. Das Global Footprint Network berechnet den Bedarf der Menschheit an Naturressourcen und ökologischen Leistungen, und vergleicht diesen mit den tatsächlich zur Verfügung stehenden Ressourcen. Die daraus entstehende Diskrepanz dient als Grundlage für die Berechnung für das voraussichtliche Datum des Earth Overshoot Day.
Das errechnete Datum visualisiert, ab welchem Zeitpunkt wir in einem bestimmten Jahr beginnen, über unsere Verhältnisse zu leben.
Im August 2012 hat unser Verbrauch von erneuerbaren Ressourcen und Ausstoß von C02 bereits die Kapazität der Erde für das gesamte Jahr 2012 überschritten. Dies bedeutet, dass wir für den Rest des Jahres im ökologischen Defizit leben.

p>Die erschreckende Tendenz ist, dass der Earth Overshoot Day jedes Jahr einige Tage früher stattfindet. Zudem hat das Global Footprint Network herausgefunden, dass 1,5 Erden benötigt würden, um unseren derzeitigen Bedarf zu decken. Die Kosten unserer ökologischen Budgetüberschreitung sind dramatisch. Stetig werden sie offensichtlicher – Klimawandel, der Verlust von Spezies und Bürgerunruhen sind nur ein paar von zahlreichen Beispielen.

Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Earth Overshoot Day 2012 (nur auf Englisch verfügbar).

Wenn Sie sich ausführlicher mit der Thematik “Ressourcenknappheit“ beschäftigen möchten, empfehlen wir das in unserem Shop erhältliche Buch “Der Ecological Footprint – Die Welt neu vermessen“.

(Quellen: footprintnetwork.org, globalmarshallplanshop.org, Bilder: footprintnetwork.org, globalmarshallplanshop.org)