11.03.2013 - 14:45

In den USA: People versus Money

Dr. Zeki Ergas stammt aus einer türkisch-jüdischen Familie und lebt in der Schweiz. Als Schriftsteller, Friedensaktivist und Generalsekretär des internationalen PEN-Klubs in der Romanischen Schweiz, zählt er unter anderem zu den führenden Mitgliedern des Komitees der „Autoren für den Frieden“.

Mit seinem Artikel "People versus Money - Overturning Citizens United Getting the American Democracy Back", schreibt Ergas über korrupte Machenschaften während der Präsidentschaftswahlen in den USA, welche demokratische Strukturen untergräbt und die Oligarchen des Landes stärkt.

Innerhalb seines fünfseitigen Aufsatzes in englischer Sprache geht Ergas auf den Umstand ein, dass vor drei Jahren ein Gesetz erlassen wurde, das es Unternehmen ebenso wie privaten Wählern ermöglicht Wahlkampfkampagnen zu bezuschussen. Da die legale direkte finanzielle Unterstützung eines Kandidaten begrenzt ist, wurde bei den Wahlen im vergangenen Jahr neue Wege genutzt um den Favoriten zu pushen, wie zum Beispiel durch den Kauf negativer Fernsehwerbung um den Gegenkandidaten zu zerstören. Diese sind laut Herrn Ergas ethisch fragwürdig und manipulieren das eigentlich demokratische System. Zeki Ergas: "In other words, the Democrats and the Republicans are like Tweedledum and Tweedledee, which comes as a shock because the Democratic Party is supposed to be closer to the People than the Republican Party."

Doch die Bewegung die für die Ausgrenzung von Geld aus der Politik kämpft wird immer größer. mehr als 350 Städte und 11 Staaten engagieren sich bereits im Protest gegen die Untergrabung.

Der vollständige Artikel kann hier gelesen werden (Englisch).


*** Die Initiative lebt vor allem von der Begeisterung ihrer Unterstützer sowie deren Bereitschaft, eigene Kernkompetenzen einzubringen. Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen wirken im Rahmen ihrer Möglichkeiten für die Umsetzung der gemeinsamen Forderungen. Über den Newsletter unserer Initiative, welcher monatlich von mehr als 10.000 Interessierten empfangen wird, werden Aktivitäten, Projekte und inhaltliche Beiträge aus unserem Netzwerk kommuniziert. Er dient somit als Sprachrohr der Initiative. ***

(Quellen Fotos: Ergas bei der Genfer Buchmesse, PEN CLUB)