11.12.2012 - 10:30

2052 und die Grenzen des Denkens!

Doha ist Geschichte. Selten erhielten Klimaverhandlungen medial so wenig Aufmerksamkeit. Selbst Warnungen vor einer Klimaerwärmung von über 4°C schockierten nicht. Dem Umweltminister konnten zwar noch 100.000 Unterschriften gegen die Blockadehaltung des Wirtschaftsministers übergeben werden, doch ist wirklich den meisten Geld wichtiger als das Überleben ihrer Kinder? Jorgen Randers verweist in seinem neuen Bericht an den CLUB OF ROME auf eine noch lang anhaltende Diskussion bei Klimafragen und verheerenden Auswirkungen nach 2052.

Global Marshall Plan Unterstützer denken bereits quer- und über die Grenzen hinaus. Sie interessieren sich für die Herausforderungen unserer Zukunft. Gemeinsam müssen wir erreichen, dass mehr Menschen das ganze Bild erkennen und Zusammenhänge begreifen.

Über den Aufbau einer Zukunftsbibliothek fördern Sie unsere Initiative und bilden sich gleichzeitig fort. Zum Jahresende kann Ihnen die Global Marshall Plan Foundation mit 5 Büchern noch einmal relevante Literatur liefern! Schließen auch Sie ein Förderabo ab!

 

2052 - eine globale Prognose für die nächsten 40 Jahre (Randers)

Neuer Wohlstand (Holzinger)

Grenzen des Denkens (Meadows)

Qualitatives Wirtschaftswachstum (Büchele)

Der heilsame Schock (Homer-Dixon)

  

Schließen auch Sie ein Förderabo ab, erhöhen Sie Ihre Förderung um ein oder zwei Euro oder verschenken Sie die Zukunftsbibliothek. Bleiben Sie der Global Marshall Plan Initiative und sich selbst treu! Begeben Sie sich weiter mit dem Netzwerk auf eine Lernreise. Befördern Sie mit uns den Wandeln!

Wir wünschen allen Unterstützern unserer Initiative einen guten Jahresabschluss, frohe Weihnachten und natürlich einen guten Start in 2013.