29.01.2013 - 10:15

2013: Internationales Jahr des Wassers

Die Süßwasserressourcen werden weltweit stetiger knapper. Laut Weltwasserbericht 2012 haben rund 884 Millionen Menschen kein sauberes Wasser. Jedes Jahr sterben etwa 3,5 Millionen Menschen an den Folgen schlechter Wasserversorgung. Um die globale Wasserfrage zu lösen, braucht es grenzüberschreitende Kooperationen. Regierungen müssen weltweit dem Sektor übergreifenden Thema Wasser politische Priorität verschaffen. Aufgrund ihres multidisziplinären Ansatzes Natur- und Sozialwissenschaften, Bildung, Kultur und Kommunikation zu vereinen, wurde die UNESCO aufgefordert die führende Rolle für das Internationale Jahr der Wasserkooperation zu übernehmen. Die offizielle Auftaktveranstaltung findet Mitte Februar 2013 am Hauptsitz der UN-Organisation in Paris statt.

Das Ziel des Internationalen Jahres ist Bewusstseinsbildung, sowohl das Potential für verstärkte Zusammenarbeit betreffend, als auch im Hinblick auf die Herausforderungen mit denen die Wasserwirtschaft im Lichte der steigenden Nachfrage nach Zugang zu Zuteilung von Wasser sowie Wasserdienstleistungen konfrontiert ist.

Das Jahr wird die Geschichte der erfolgreichen Zusammenarbeit im Bereich Wasser in den Vordergrund rücken, sowie brennende Fragen zu den Themen Wasserbildung, Wasserdiplomatie, grenzüberschreitende Wasserwirtschaft, Kooperation auf dem Finanzsektor, nationale/internationale rechtliche Rahmenbedingungen und die Querverbindungen zu den Millennium-Entwicklungszielen identifizieren.

Es wird auch eine Gelegenheit bieten einen Nutzen aus der Dynamik zu ziehen, die durch die Konferenz der Vereinten Nationen über Nachhaltige Entwicklung (Rio +20) entstanden ist und die Formulierung neuer Ziele, die zum Ausbau wahrhaftig nachhaltiger Wasserressourcen beitragen, zu unterstützen.
Bewusstsein bildende Veranstaltungen rund um den Globus werden darauf abzielen, Maßnahmen auf allen Ebenen in den relevanten Bereichen einschließlich Bildung, Kultur, geschlechtsspezifische Fragen, Wissenschaft, Konfliktverhütung und -lösung sowie Ethik zu fördern.

Auf der Website der deutschen UNESCO-Kommission finden Sie eine Terminvorschau der betreffenden Veranstaltungen in Deutschland. Hier gehts zur offiziellen Website des Internationalen Jahres des Wassers.

(Quellen: www.unwater.org/watercooperation2013/, www.unesco.de, www.sonnenseite.de)