24.09.2013 - 12:38

Lokalgruppe veranstaltete Hochschultage in Zürich

Als erste Global Marshall Plan Lokalgruppe in der Schweiz organisierte die Lokalgruppe Zürich im März 2013 Hochschultage Ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit. Die Hochschultage bestanden aus drei Veranstaltungstagen. Das primäre Ziel lag darin, die Thematik und die Begrifflichkeit des Ökosozialen an der Universität Zürich und in der Schweiz besser bekannt zu machen. Die Organisation der Hochschultage in Zürich wurde von der dortigen Global Marshall Plan Lokalgruppe übernommen. Unterstützt wurde sie von der ebenfalls in Zürich ansässigen Gruppe project21, vom Hochschultage Projektbüro in Hamburg und LemonAid, die „Entwicklungslimonade“, die seit kurzem auch ein Standbein in der Schweiz hat.

Die Hochschultage starteten mit einem Impulsworkshop. Dieser wurde von Academy-Alumnis Tobias und Michael geleitet. Anschließend hielt Prof. Dr. Dr. Radermacher einen Einführungsvortrag zur Ökosozialen Marktwirtschaft, der die Anwesenden im Anschluss zu vielen Fragen motivierte. Der frei gehaltene und sehr interessante Vortrag war die Grundlage für die anschließende lebhafte Diskussionen. 

Am zweiten Tag wurde der Film „Stealing Africa“ aus der  Reihe „why poverty?“ gezeigt. Der Film bewegte die Zuschauer, und so entstanden beim anschließenden Apéro lebhafte und lange andauernde Diskussionen.

Im Lichthof der Universität wurde am dritten Tag mit Ständen von lokalen Organisationen ein Markt der Möglichkeiten errichtet. An der abschließenden Podiumsdiskussion trafen mit Alexander Stefes (Club of Rome) und Carmen Walker Späh (FDP) zwei sehr unterschiedliche Persönlichkeiten und verschiedene Weltanschauungen aufeinander und es entwickelte sich schnell eine kontroverse Debatte.

Alles in allem waren die Besucherzahlen gut, obwohl der Begriff „ökosozial“ und der Global Marshall Plan in der Schweiz noch nicht so bekannt sind wie z.B. in Österreich. Daher können die Hochschultage vor allem auch als Grundlage für weitere Aktivitäten gesehen werden und sind ein erster Schritt für weitere Aktivitäten hierzulande.
 
-----------
 
Spenden Sie für das Projekt Hochschultage und Ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit. Mehr als 10.000 Studierenden konnten wir gemeinsam mit unseren Partnern bereits erreichen.

Sozialbank
BLZ: 70020500
KtoNr: 212000

International:
IBAN DE90 7002 0500 0000 2120 00
BIC/SWIFT BFSWDE33MUE

 

Anlaufstelle: