03.03.2014 - 11:28

Erster Impulstag 2014 in Köln erfolgreich

Mit rund 20 Teilnehmern unterschiedlichen Alters startete am 22. Februar der erste Kölner Impulstag des Global Marshall Plans in den Räumen des Kolping Bildungswerks in Köln-Mülheim. Die Leitung übernahmen Ricarda Giefer und Thomas Schwab, beide Absolventen der Global Marshall Plan Academy.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, die zeigte, dass die meisten Teilnehmer sich bereits privat oder beruflich mit ökologischen Themen beschäftigen, wurde das Planspiel „Fischfang“ gespielt. Die Teilnehmer wurden in sechs Gruppen aufgeteilt, welche alle vom Fischfang abhängig sind, und mussten ökologische Strategien entwickeln um sicherzugehen, dass am Ende genug Fische für alle übrig blieben und sich der Fischbestand zwischendurch erholen kann. Dieses Spiel führte den Teilnehmern plastisch vor Augen, dass alle Beteiligten am Ende wirtschaftlich besser dastehen, wenn sie zusammenarbeiten.

Es folgten Vorträge von Ricarda und Thomas über die Ziele und Entwicklung des Global Marshall Plans sowie über die Entscheidungskraft und Handlungsfähigkeit, die man als Verbraucher hat und somit maßgeblich zur Verbesserung der Weltsituation beitragen kann. Als Gast hielt Dirk Weller einen kurzen Vortrag über „Simpol“, einer globalen Bürgerinitiative zur Überwindung blockierender, nationaler Wettbewerbszwänge in vielen Themen der Nachhaltigkeit und des Gemeinwohls.

Nach einem leckeren veganen Mittagessen, das Ricarda aus geretteten Lebensmittlern zubereitet hatte, ging es in die Kölner Innenstadt, um am Konsumkritischen Stadtrundgang der Organisation „Kölle Global“ teilzunehmen. Dieser Stadtrundgang zeigte anhand satirischer Dialoge an unterschiedlichen Stationen (z.B. Aldi, Targo Bank und H&M), wie abhängig die westliche Welt von den Ressourcen sowie der Arbeitskraft der Dritte Welt-Länder ist. Außerdem wurden alle Teilnehmer ihres eigenen Konsums bewusst und zum Nach- und Umdenken angeregt. Der zweistündige Stadtrundgang endete am Kölner Eine-Welt-Laden, wo man sich über fair hergestellte Lebensmittel und andere schöne Dinge aus der ganzen Welt freuen konnte.

Wir danken Ricarda und Thomas für diesen motivierenden und Impuls gebenden Tag und freuen uns über den Zuwachs in der Kölner Lokalgruppe!

Alexandra Helmgens, Teilnehmerin
 


Mehr Infos zur Lokalgruppe Köln: www.globalmarshallplan.org/koeln



Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie nichts!

Verfolgen Sie unsere Arbeit auf Facebook!

Vor Ort aktiv werden? Finden Sie eine Lokalgruppe in Ihrer Nähe!

 

Anlaufstelle: