08.11.2013 - 14:13

Internationaler Filmwettbewerb fördert Bewusstseinsbildung im Bereich Umwelt

„Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.“ ~ Robert Bresson

Tvebiomovies ist ein weltweiter Filmwettbewerb zum Thema Umwelt, der dieses Jahr zum vierten Mal stattfindet. Organisiert wird dieser Wettbewerb von tve, einer britischen Kooperation zwischen Television for the Environment und Television Trust for the Environment. 565 Filmvorschläge aus 75 Nationen wurden beim Wettbewerb eingereicht. Jeder Filmvorschlag hat in irgendeiner Form mit dem Umweltschutz zu tun. Zu den Themen gehören u.a. Klimawandel, Lebensmittelverschwendung, Recycling und Umweltverschmutzung.

14 Filme wurden für die Endrunde des Wettbewerbs nun auserwählt und produziert. Die 1-Minutigen Videoclips unterscheiden sich nicht nur im Thema, sondern auch in Technik und Stil. Raúl Pérez Albrecht aus Bolivian produzierte zum Beispiel einen Animationsfilm mit dem Titel “Biodiversity supports our Life” (Biodiversität unterstützt das Leben), in dem er anhand eines Jengaspiels zeigt, wie wichtig Biodiversität ist. Der Turm repräsentiert das Leben und die individuellen Bausteine des Turms repräsentieren eine Spezies. Jedes Mal wenn man einen Baustein entfernt, wird der Turm unstabiler. Irgendwann kann sich der Turm bzw. das Leben nicht mehr selber halten und stürzt ein. 

14 Filme treten jetzt in sieben Kategorien (2 pro Kategorie) gegeneinander an. Die Kategorien sind: UNEP prize for Climate Change; The Lighthouse Foundation prize for the Seas and Oceans; The Biodiversity International Prize for Agricultural and Forest Biodiversity; The Inlaks Shivdasani prize for People and the Planet; UNEP Prize for Food Waste; The EBRD prize for Sustainable Resource Initiative; und WWF - UK prize for A World Worth Protecting.

Da nur zwei Filme pro Kategorie gegeneinander konkurrieren, hat jeder Film eine 50-50 Chance die $1,500 Preisgeld zu gewinnen. Die Gewinner werden durch das „One-View = One Vote“-Verfahren entschieden. Der Film mit den meisten Ansichten gewinnt. Der Wettbewerb endet am 19. Dezember. Die Kurzfilme können Sie sich über Youtube und Facebook anschauen. Viel Spaß!

Mehr Information zum Wettbewerb finden Sie unter www.tvebiomovies.org