FairStyria - Global Marshall Plan in Steiermark

Die Steiermark ist die Heimat von Josef Riegler, einem der Initiatoren der Global Marshall Plan Initiative. Als Agrarpolitiker trat er bereits seit 1986 für eine „Ökosoziale Marktwirtschaft“ ein. Sowohl Landesregierung wie auch Landtag beschlossen 2006 die Unterstützung der Ziele des Global Marshall Plan. Man erreichte -trotz massiver Sparmaßnahmen- eine Aufstockung des Landesbudget für EntwicklungsZusammenArbeit (EZA) und des Budgets zum Ausbau der entwicklungspolitische Bewusstseinsbildung vor Ort.

Die daraus entstandene überparteiliche Initiative „FairStyria - Initiative Global Marshall Plan“ steht nicht nur für Förderung von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit, sondern ist zur Dachmarke für verschiedenste Aktionen geworden. Dazu zählt die Unterstützung von entwicklungspolitischen Mediatheken, interkulturellen Begegnungen in Kindergärten und Schulen, ein Beratungspaket für angehende „Fairtrade-Gemeinden“, Seminare für Landesbedienstete zu Fragen der globalen Verantwortung (Klimaschutz, Nachhaltigkeit, EZA) sowie jedes Jahr eine Serie von Informationsveranstaltungen im Rahmen der „Fairen Wochen Steiermark“. Im Mai und Juni laden verschiedenste entwicklungspolitische Initiativen und Organisationen zu Veranstaltungen, Workshops und anderen Aktivitäten in allen steirischen Regionen ein, Schulen beteiligen sich mit eigenen Projekten, es gibt einen „FairYoungStyria“-Wettbewerb.

Höhepunkt ist dabei der „FairStyria-Aktionstag“ des Landes Steiermark, der sich aus einem Informationstag zum fairen Handel entwickelt hat und nunmehr jährlich ein anderes Schwerpunktthema in den Vordergrund stellt.

Mehr zu den Global Marshall Plan Aktivitäten der Steiermärkischen Landesregierung finden Sie unter www.fairstyria.at.


 

Events

Zur Zeit keine Events.