22.05.2014 - 08:55

Europäisches Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen - Gemeinsam gegen TTIP!

In einem EU-weiten Bündnis haben zivilgesellschaftliche Organisationen - darunter die Global Marshall Plan Initiative - ein Positionspapier gegen das zwischen der EU und den USA verhandelte Handelsabkommen TTIP vorgelegt.


Gemeinsame Erklärung hier runterladen


Wir sind eine EU-weiter Zusammenschluss zivilgesellschaftlicher Organisationen, die äußerst besorgt sind über die verschiedenen Bedrohungen durch die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft TTP - Transatlantic Trade and Investment Partnership - (auch bekannt als Transatlantisches Freihandelsabkommen oder TAFTA -Transatlantic Free Trade Agreement -). Wir vertreten eine Vielzahl von Interessen der Öffentlichkeit, unter anderem in den Bereichen Umweltschutz, Gesundheitswesen, Landwirtschaft, Verbraucherschutz, Schutz von Lebensmittel- und Landwirtschaftsstandards, Tierwohl, soziale Standards, Arbeitsschutz, Arbeitnehmer_Innenrechte, Entwicklung, Zugang zu Informationen, digitale Rechte, grundlegende öffentliche Dienstleistungen einschließlich Bildung, Stabilität der Finanzsysteme und weitere.

Wir sind entschlossen, die laufenden Verhandlungen zum TTIP-Abkommen zu hinterfragen und für eine transparente und demokratische Debatte zu sorgen. Alle Vereinbarungen müssen dem öffentlichen Interesse und unser aller Zukunft dienen.

- See more at: http://www.bilaterals.org/?menschen-umwelt-und-demokratie-vor&lang=en#sthash.ExlssYIp.dpuf

Wir sind eine EU-weiter Zusammenschluss zivilgesellschaftlicher Organisationen, die äußerst besorgt sind über die verschiedenen Bedrohungen durch die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft TTP - Transatlantic Trade and Investment Partnership - (auch bekannt als Transatlantisches Freihandelsabkommen oder TAFTA -Transatlantic Free Trade Agreement -). Wir vertreten eine Vielzahl von Interessen der Öffentlichkeit, unter anderem in den Bereichen Umweltschutz, Gesundheitswesen, Landwirtschaft, Verbraucherschutz, Schutz von Lebensmittel- und Landwirtschaftsstandards, Tierwohl, soziale Standards, Arbeitsschutz, Arbeitnehmer_Innenrechte, Entwicklung, Zugang zu Informationen, digitale Rechte, grundlegende öffentliche Dienstleistungen einschließlich Bildung, Stabilität der Finanzsysteme und weitere.

Wir sind entschlossen, die laufenden Verhandlungen zum TTIP-Abkommen zu hinterfragen und für eine transparente und demokratische Debatte zu sorgen. Alle Vereinbarungen müssen dem öffentlichen Interesse und unser aller Zukunft dienen.

- See more at: http://www.bilaterals.org/?menschen-umwelt-und-demokratie-vor&lang=en#sthash.ExlssYIp.dpuf

Dazu haben wir ein Papier verfasst, in dem unsere Positionen zur mangelnden Transparenz, zum Investitionsschutz, zur Deregulierung von Standards und zu den undemokratischen Governanceverfahren dargelegt sind. Unser Bündnis ist besorgt über die verschiedenen Bedrohungen durch TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) bzw. TAFTA (Transatlantic Free Trade Agreement).

Das Bündnis vertritt eine Vielzahl von Interessen der Öffentlichkeit in den Bereichen Umweltschutz, Gesundheitswesen, Landwirtschaft, Verbraucherschutz, Schutz von Lebensmittel- und Landwirtschaftsstandards, Tierwohl, soziale Standards, Arbeitsschutz, Arbeitnehmer_Innenrechte, Entwicklung, Zugang zu Informationen, digitale Rechte, grundlegende öffentliche Dienstleistungen einschließlich Bildung, Stabilität der Finanzsysteme.

Wir fordern eine transparente und demokratische Debatte in der Handelspolitik. Alle Vereinbarungen müssen dem öffentlichen Interesse und unser aller Zukunft dienen!


Erfahren Sie hier mehr über den europäischen Zusammenschluss zivilgesellschaftlichen Gruppen gegen das Handelsabkommen TTIP.


Das Positionspapier in verschiedenen Sprachen!

Download German

Download English

Download Portuguese

Download French

 


Fördern sie unsere Kampagnenarbeit gegen TTIP und CETA!

Vor Ort aktiv werden? Finden Sie eine Lokalgruppe in Ihrer Nähe!

Verfolgen Sie unsere Arbeit auf Facebook!