07.08.2013 - 16:35

Der Aufstieg des Südens

Ein Beitrag von Botho Kickhöfer, Lokalgruppe München

Am 10. Juli lud die Münchner Lokalgruppe wieder zu einer ihrer monatlich stattfindenden Vortragsveranstaltungen ein. "Der Aufstieg des Südens" war zentrales Thema des Abends im EineWeltHaus.

In drei Impulsreferaten wurde der Human Development Report der Vereinten Nationen vorgestellt (vgl. Homepage der DGVN/Publikationen). Die erstaunliche Entwicklung vieler Schwellenländer, der rasante Anstieg ihres Anteils an der Weltproduktion (vgl. Bild) und dem Welthandel verursachte teils Erstaunen, teils Skepsis. Manchen Teilnehmenden des Abends fiel es schwer zu glauben, dass

  • einige Milleniumsentwicklungsziele vielerorts bereits erfüllt oder auf gutem Weg sind,
  • auch schwarzafrikanische Länder eine erfolgreiche Aufholjagd hinlegen und
  • so gut wie keines der erfassten 186 Länder in der Entwicklung zurückgefallen ist.

Jeder weiß, dass der Süden den Norden braucht. Weniger im allgemeinen Bewusstsein ist, dass der Norden zunehmend auch den Süden braucht.
In der anschließenden Diskussion war man sich darin einig, dass eine positive Entwicklung des Südens primär von der Verfassung der jeweiligen Länder abhängt.

Die Veranstaltung war gut besucht. Man freute sich unter anderem über ein regionales Radioteam (Radio Lora; Sendung am 29.07.. Zum Reinhören: Teil 1, Teil 2).

(Quelle: Botho Kickhöfer, Lokalgruppe München)

Anlaufstelle: