Informationsdienst Wissenschaft

Wirtschaftskrise, Klimakrise und soziale Ungerechtigkeit – zur Lösung dieser Probleme wollen auch die Studierenden der Universität Tübingen einen Beitrag leisten. Von Donnerstag, dem 12. Mai, bis Samstag, den 14. Mai 2011, finden an der Universität Tübingen die „Ökosozialen Studientage“ statt. Sie werden von den studentischen Initiativen Global Marshall Plan, Greening the University und Oikos zusammen mit dem Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) organisiert und in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg durchgeführt. Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernehmen der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer und Professorin Dr. Stefanie Gropper, Prorektorin der Universität Tübingen.

Pressethema: