07.10.2015 - 15:15

Netzwerktreffen vom 06. – 08.11.2015 in Graz. Jetzt noch anmelden und dabei sein!


Liebe Freunde der Global Marshall Plan Initiative,

das Jahr 2015 ist ein Besonderes für uns in Europa. „Der Marsch“, (so der Titel eines Buches, das wir schon früh als Teil unseres Buchabos versendet haben), scheint – für einige überraschend - eingesetzt zu haben; Viele tausend Flüchtlinge suchen bei uns nach Sicherheit und Perspektiven. Dabei hat Europa die Finanzkrise noch nicht überstanden, mit der Ukraine und im Nahen Osten bleiben dramatische ungelöste Konflikte in der Nachbarschaft bestehen und die Politik muss sich noch dieses Jahr in Paris dringend auf einen Weltklimavertrag einigen. Auf eine Krise, so scheint es, folgt immer gleich die nächstgrößere.


     

Aber Krisen bieten auch Chancen. Engagement, Solidarität, Toleranz und Respekt sind wichtig, um die aktuellen Herausforderungen zu meistern. Und es braucht auch das „gewusst wie“: Inhaltliches Wissen und das richtige Handwerkszeug sind nötig, um positive Ideen und Konzepte zu verbreiten und Menschen, Unternehmen und Politiker für unsere Themen zu gewinnen.

Und genau darum soll es gehen, auf unserem

Global Marshall Plan Initiative Netzwerktreffen 2015 vom 06. – 08. November in Graz!

Der ehemalige österreichische Vizekanzler und Gründungsmitglied der Global Marshall Plan Initiative Josef Riegler wird am Freitagabend das Jahrestreffen mit einer Rede zu den neuen "Sustainable Development Goals" der UNO eröffnen. Gemeinsam werden wir dann in Workshops und Gesprächen Strategien erarbeiten, wie wir nachhaltige Motivation und Bewusstsein für die Notwendigkeit einer Systemänderung schaffen.


Das Programm zum Netzwerktreffen finden Sie hier!



Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten Sie um Anmeldung unter annualmeeting@globalmarshallplan.org

 

Jeder kann in der Global Marshall Plan Initiative einen eigenen Beitrag leisten. Das Jahrestreffen bietet einen idealen Einstieg, um gemeinsam mit anderen aktiven Menschen Ziele zu formulieren und zu erreichen.

Die Teilnahme ist kostenlos, über Spenden sind wir dankbar. Bitte organisieren Sie sich eine Unterkunft.


Sehen Sie hier, wie andere bereits aktiv sind.


Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie nichts!

Verfolgen Sie unsere Arbeit auf Facebook!

Vor Ort aktiv werden? Finden Sie eine Lokalgruppe in Ihrer Nähe!