08.10.2013 - 15:56

2 Meter Bücher statt 2 Meter Blech

Anlässlich des "Autofreien Tages" und im Rahmen der Energie-Initiative "Wörgl Unsere Energie" wurde auch heuer wieder in das Zentrum der Tiroler Stadtgemeinde Wörgl geladen. Anstelle der hier sonst zahlreich fahrenden und parkenden Autos war die Bahnhofstraße am 20. September 2013 Begegnungsraum und ausschließlich den FußgängerInnen vorbehalten.

Foto 1: Die Welt verändern durch Lesen
Foto 1: Die Welt verändern durch Lesen

Das bunte und abwechslungsreiche Rahmenprogramm wurde vom Wörgler Verein komm!unity organisiert (www.kommunity.me). Als Anregung zum Verzicht auf das Auto und auf das Fahrrad oder die "Öffis" umzusteigen, waren Jugendliche mit zwei "Gehzeugen" unterwegs und machten dadurch bewusst, wie viel Straßenraum ein einziger Pkw benötigt. Für gute Stimmung unter den zahlreichen BesucherInnen sorgten zudem ein Riesenschach, ein Tischfußball, eine Chill-out-Zone, eine "Golfen-statt-Golf"-Anlage sowie die mitreißende Jam-Session junger Wörgler MusikerInnen.

Nach dem Motto „2 Meter Bücher statt 2 Meter Blech“ wurde auf einem der Parkplätze auch eine Zukunftsbibliothek der Global Marshall Plan Initiative präsentiert. Peter Warbanoff, Absolvent der Global Marshall Plan Academy 2013, stellte über sein Büro co:retis die Bücher und Materialien der Global Marshall Plan Initiative zur Verfügung (www.coretis.at). Die interessante Literatur lud zum Schmökern und Informieren ein und war Anlass für angeregte Diskussionen, welche konkreten Schritte - außer Lesen - sonst noch die Welt verändern können.


Foto 2: Peter Warbanoff, Absolvent der Global Marshall Plan Academy 2013, am „Parkplatz“ der Zukunftsbibliothek


Autor: DI Peter Warbanoff, co:retis – projektpartner für nachhaltige entwicklung
Kontakt: warbanoff@coretis.at; www.coretis.at; ++43-(0)664-88745116
Fotonachweis: www.vero-online.info

Anlaufstelle: